360°-Rundgang
dns-Blätterkatalog

Kundenfotos

Haben Sie ein Drechselfoto für uns? Schicken Sie Ihr schönstes Bild an: foto@drechselstube.de - vielleicht wird es eines der Fotos des Monats auf dieser Seite!


Dezember 2018: Kaffeemühle von Nikolaus Leendertz

Eine Kaffeemühle aus 5 Teilen ist aufwendig zu drechseln: Zunächst habe ich den Körper der eigentlichen Mühle so schlank als möglich gehalten und anschließend einen versenkbaren Deckel mit mittigem Loch für die Stange und Gummiring am Stutzen gedrechselt. Der Behälter zum Auffangen des Mahlguts muss fest an der Mühle sitzen, aber noch abnehmbar sein. Der Drehknopf sollte möglichst groß sein, um das Mahlen zu erleichtern und wird so stark versenkt, dass man das Plastik nicht so stark sieht.
Am Schluss kommt die Herausforderung der Basis, die einerseits die Mühle aufrecht hält, zum anderen eine sich nach unten verjüngte, schräge Fläche bildet, auf der die Mühle im Winkel von etwa 45° aufgelegt werden kann, um das schwer gehende Mahlwerk zu betätigen.
Die Herausforderung für einen Drechsler ist diese schräge Fläche, die dem Vorratsbehälter der Mühle angepasst werden muss. Ich habe das mit der kleinen ARBORTECH Frästechnik bewerkstelligt. Nicht einfach im Hohlraum zu arbeiten!!
Das Ganze ist eine Herausforderung und wird sich nicht im Preis für eine solche Kaffeemühle auszahlen!

Herzliche Grüsse
Niko



November 2018: Pfeffermühle von Jürgen Schreivogl

Pfeffermühle mit 195 mm ChrushGrind Keramikmahlwerk, aus sehr rissigem Olivenholz, mit einem 13 mm Stahlring versehen, welcher die Mühle sehr elegant erscheinen lässt. Mit gefärbten Epoxidharz behandelt, fein geschliffen und geölt.



Oktober 2018: Messer von Hans Jörg Hauk

Meine ersten Versuche, dass Repertoire mit Messern aufzufüllen ist meines Erachtens gut gelungen. Mit wenig Aufwand und kleinem Geld ist es möglich ein tolles Messer herzustellen, dass den Anforderungen einer guten Küche entspricht. Gerne lasse ich es mal drauf ankommen, ob etwas klappt oder nicht. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick und entsprechendem Werkzeug, dazu einem guten Kleber - und man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die verarbeitete, sehr harte und sehr scharfe Klinge (in der Drechselstube erhältlich) passt sehr gut zu einem Griff, den man sich selbst seinen Händen entsprechend formen kann. Zwei "Blindnieten" am Stahl und eine durchgehende Niete am Ende des Griffes ergeben ein schönes Bild.
Ich habe dazu Palisander, Makassar Ebenholz, Cocobolo und Mooreiche (von oben nach unten) verwendet.
Viel Spaß beim tüfteln wünscht...

Hannes aus Bellheim



September 2018: VICMARC in Norwegen von Dietmar Metzger

Der norwegische Winter kommt!
Das ist genauso gewiss wie, dass das Dovregebirge bestehen bleibt, wie die Norweger sagen.
Und im Herbst werden die Abende lang und man hat Zeit und Ruhe für sein Hobby.
Schalen, Dosen und Kreisel. Griffe für Werkzeuge und was eben so anfällt.
Winterliche Grüße aus dem hohen Norden sendet euch Dietmar Metzger



August 2018: Schleifscheibe von Hans Weissflog

Früher war es fast eine Beleidigung, wenn man zu hören bekam "Du hast ja 'ne Scheibe."
Heute ist das ganz anders, besonders wenn man die neue CBN Schleifscheibe von dns besitzt. Sie hat einen Durchmesser von 250 mm und und schleift am Umfang und seitlich.
Ein M33 Gewinde, das von beiden Seiten zu nutzen ist, ermöglicht es, die Scheibe auf der Drechselmaschine einzusetzen.
Die Körnung ist grob, deshalb ist es hier möglich, sehr viel zu schaffen, ohne das Werkzeug auszuglühen.
Das hört sich gut an, ist auch gut! Zusammenfassend kann man sagen: "Endlich".



Juli 2018: Obstkorb von Georg Klein

Mit den Äpfeln hat es angefangen, dann kamen die Zitronen und Limetten dazu. Irgendwann sagte ein Bekannter zu mir: "Mach' doch auch mal Kirschen"! Jetzt ist der Obstkorb gut gefüllt.
Hölzer: Ahorn, Lärche und Buche, mit Chestnut Spiritus-Beizen gefärbt.

Es grüßt Georg Klein



Juni 2018: Vasen von Gordon Blackwell

Dear Martin,
Thank you for the compliment, I wanted to try the Woodcut Pro tool with a different wood and with cross grain rather than end grain, so yesterday I made the vase from cherry wood.
The tool seems to work very well with that too, but I initially had more trouble with "bounce" as you can see from the top inside of the vase - but I can easily rescue that as I haven't removed the spigot yet. I've made five different vases now using the techniques I learned with you, and am very pleased that it all works so well.
Many thanks to you and Phil for a very interesting, useful, and enjoyable wood-turning course. I may be back next year! Regards to you and Anke,
Gordon



Mai 2018: Spannen der Viking-Bowl

Hallo Martin und Glenn,

hier meine Spannmethode zum Abdrehen des Bodens der Viking Bowl:
Jeweils 3 Streifen 4mm Bastelsperrholz, mit den Schrauben ziemlich nah an die Spannklötze heran damit es sauber läuft.

Gruss Uwe



April 2018: Vase von Manfred Rogler

Vase "Anima", aus der Serie "Formes féminines", unter Anwendung und Beachtung der Proportionenlehre.

Arbeitsbeschreibung:

- Maße: h = 21 cm / DM (Bauch) = 7,5 cm / DM (Hals) = 3 cm / Wandstärke = 3 mm
- Die Maße des Originals habe ich mittels eines Messschiebers übertragen und die Proportionen mit einem Goldenen-Schnitt-Zirkel übertragen
- Da es Längsholz eines mittelstarken Astes war, habe ich zur Vermeidung von Rissbildung den Kern mit herausgebohrt nach dem Aushöhlen des Innenraumes der Vase mit dem Woodcut-dns-Pro-Forme den Boden wieder mit einem eingepassten Holzstück verschlossen
- Schleifen des rohen Holzes beginnend mit Körnung 120 aufsteigend bis Körnung 240
- Beizauftrag (Chestnut Spirit Stain "royal blue" in 4 Schichten mit Zwischenschliffen von Körnung 150 / 240 / 320 / 400
- die zu vergoldende Fläche des "Halses" habe ich mit einer Stahlbürste vorbereitet und dann die rauhe Fläche mit Stahlwolle 0000 gesäubert und geglättet
- danach erfolgte der Auftrag der Mixtion und nach einer Trocknungszeit von ca. 30 Minuten der Auftrag des Blattgoldes (24 Karat)
- danach wurde das Werkstück mit einem Abstecher von der Drechselbank genommen
- nach einer Trocknungszeit von ca. 2 Stunden habe ich dann die Vase mit Chestnut-Acryl-Sprühlack klar versiegelt.



März 2018: Vase von Johann Schatzlmayr

Die Vase ist aus EINEM STÜCK als Schattenvase gefertigt (Zirbe)

Johann Schatzlmayr
drechselnder-hans.at



Februar 2018: Mühlen von Klaus Kirchner

Anbei ein Foto von 40 verbauten Crushgrind Mahlwerken ;-)
Nussbaum für Pfeffer und Ahorn für Salz, diese 20 Sets gehen ins Morgensternhaus nach Fulda.
Habe diese dort zusammen mit 10 Beistelltischen, die ich gebaut habe abgeliefert, alle haben sich gefreut ;-)

Viele Grüße an alle
Klaus



Januar 2018: Schale von Ulrich Karbe

Moin, moin!
Bei mir im Dorf wohnt ein Forstwirt, der hat eine Auge für schöne Stücke/Stämme, so wie diese Eichenknolle aus dem Weserbergland.
Daraus habe ich eine 32cm große und 9 cm hohe Schale gedrechselt.
Damit die Rindeneinschlüsse nicht wieder raus fallen, ließ ich die Wandstärke ca. 1,5cm dick.

Gruß Uli



Dezember 2017: Schneemänner von Randolf Pohl

In der Adventszeit sollen die Schüler in der Klasse unseres Enkels für jeden Mitschüler eine Kleinigkeit mitbringen. Weil vermutlich überwiegend Süßigkeiten mitgebracht werden, sollte es bei unserem Enkel etwas anderes sein. Also hat Opa sich hingestellt und einen Klassensatz Schneemänner gedrechselt, die den Kindern hoffentlich viel Spaß machen.



November 2017: Regal von Katja Jobs

Da auch im Tischlerhandwerk vieles digitalisiert ist, war es mir wichtig, als Meisterstück ein Massivholzmöbel bauen, in dem möglichst viel Handarbeit zur Geltung kommt. Klassische Elemente wie die Eckverbindungen und durchgestemmte Zapfen und auch das Drechseln sollten einfließen. Moderne Schubkastenführungen sollten es zeitlos machen.

Ich hatte die Idee, eine gedrechselte und fein geschliffene konvexe Kreisfläche in die Mitte der Schubkastenvorderstücke zu drechseln. Diese Fläche steht im Kontrast zu den geschnitzen Strukturen, die sie umgeben, lädt zum Berühren ein; dadurch wird dann der Mechanismus zum Öffnen der Schubkästen ausgelöst Die in dem "hollow forms" Kurs mit Phil Irons gefrästen Strukturen fand ich super, sie lassen sich toll auf gedrechselten Formen anwenden, nicht aber auf einer Fläche. Schließlich habe ich die wellenförmige Struktur mit einer Schnitzmaschine aufgebracht.

Obwohl nur eine Holzsorte verwand wurde, nämlich Esche (bis auf die Nußbaum-Keilchen), setzen sich durch die klassischen Eckverbindungen das Langholz und das Hirnholz farblich ab.
Die gedrechselten Elemente und die glatten geölten Flächen sind haptisch schmeichelnd, die Struktur der Schubkästen und der Tür ist dagegen viel gröber anzufassen.

Das Holz zeigt all seine wunderschönen Facetten.

Und so hat dieses Möbel als Bücher- und LP Regal seine Form angenommen und mit mir die Meisterprüfung bestanden!!
Inspiriert auch von der Liebe zu Holz und Handwerk, die in der Drechselstube spürbar ist.

Katja



Oktober 2017: Vase von Manfred Rogler

Edel-Vase "Hathor"

Birke / h = 24,5 cm / Ǿ = 11 cm
Oberfläche: - Chestnut Spirit Stain - Mischung aus Royal blue, Blue, Weiß = Türkis / - Goldauftrag: Blattgold 24 Karat / Finish: Chestnut Acryllack Spray (klar)

Lieben Grüsse von Manfred Rogler



September 2017: Füller von Ulrich Ristau

Guten Tag Martin,
ich zeige Dir hier einen Füller - nicht aus Holz - sondern aus Ebonit.
Natürlich stehe ich damit am Anfang des Ausprobierens und Experimentierens.
Auch bedarf es eines sehr gefühlvollen Bearbeiten des Materials, was ein langer zeitlicher Prozess sein kann.

Aber ich denke, dass ich auf einem guten Weg bin.
Ich hoffe, dass Dir mein "Nicht-Holz" Schreiber gefällt.

Herzliche Grüße von
Ulrich Ristau



August 2017: Ferien-Kurs-Programm von Niko Leendertz

Lieber Martin!
In Anlehnung der Kursinhalte bei Dir, habe ich ein kleines Ferien-Kurs-Programm entwickelt, das den beiden, Sened (16) und Namndi (15) und weiteren 4 Kindern viel Spaß macht. Im letzten Jahr haben wir gemeinsam eine "Kartoffelschale" aus Eiche mit einem Durchmesser von 40 cm gedrechselt!
In diesem Sommer waren dann alle "reif für einfache Schreibgeräte", erst dns-easy-Kugelschreiber mit Metallspitze, dann aber auch mit gedrechselter Spitze. Sened fährt in dieser Woche für ein Jahr nach Canada und geht dort in die Schule. Er hat alle Gastgeschenke gedrechselt: Einen Kugelschreiber für den Vater, einen für den Sohn, Salz-und Pfefferfässchen für die Mutter und eine wunderschöne Halskette für die Tochter der Gastfamilie.
Entsprechend stolz können die beiden Knaben auf ihre Arbeiten sein - und ich auch auf meine jungen Schüler! Es macht großen Spaß, Drechseln als Kunsthandwerk an die Jugend weiter zu geben in der heute so computerisierten Welt. Da hat kein Handy seinen Platz!

Herzliche Grüße
Niko



Juli 2017: Spiegel von Klaus Kirchner

Hallo dns!
Hier ein neues Produkt aus meiner Werkstatt - ein Spiegel mit einem breitem Rahmen. Die Douglasie, die ich dafür verwendet habe ist eigentlich nicht das ideale Holz für die Fräsarbeiten am Rand, aber das ganze war eine Idee und wollte schnell umgesetzt werden da ich kein passendes anderes Holz wie z.B. Ahorn in der Dimension da hatte. Der Gesamteindruck ist aber genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte, von daher ist das etwas "franzelige" gar nicht so schlimm. Viele Grüße und hoffentlich bis bald mal wieder zumindest bis zur nächsten Bestellung ;-)
Klaus



Juni 2017: Ausstellungsgestell von Nikolaus Leendertz

Das ist eine alte Daube eines Rotweinfasses und steckt ohne Schrauben und Nägel in einem Klemmverschluss eines schweren Holzfusses, der einmal ein Mühlenteil (Achslagerung) war. Der Knebel ist gedrechselt. Das Ausstellungsgestell kann 12 Stifte aufnehmen. Ich hoffe, mein neuer Abnehmer findet das gut, auf jeden Fall sehr pfälzisch!!

Liebe Grüsse
Niko



Mai 2017: Zirbenvase von Johann Schatzlmayr

Zirbenvase, auch als Lichtobjekt verwendbar. Dünn gedrechselt, freigeschnittene Blumen, unter Hitze die Ausschnitte herausgebogen

Johann Schatzlmayr
drechselnder-hans.at



April 2017: Mühle Rusticus von Rafael Casser

Manchmal ist eine Maserung zu aufregend, um sie rund zu machen. Ich habe die Mühle Rusticus getauft.

LG und bis bald

Rafael Casser



März 2017: Viking Sunset Schale von Kevin Mauch

Bei meinem ersten Kurs in Neckarsteinach war ich begeistert von den Viking Sunset Schalen.
Hierzu dann meine Interpretation in Esche.
Kevin Mauch
Arbeitserzieher



Februar 2017: Vase von Manfred Rogler

Vase “La Nature”
Maße: h = 24 cm / Ǿ = 13 cm / Wandstärke = 4 mm
Holz: Erle
Oberfläche: 6 Schichten Spiritus-Beize
Blattgold (24 Karat)
3 Schichten Acryl-Sprühlack



Januar 2017: IHK-Schulpreis von Hans-Hermann Terkatz

Guten Morgen Martin,

heute ist ein kleiner Bericht über unseren 3. Platz beim IHK-Schulpreis in der Lokalausgabe Geldern der Rheinischen Post erschienen.

Bis bald
LG Hans-Hermann



Dezember 2016: XL-Teelicht von Rudi Quendt

Der Fichtenstamm für das XL-Teelicht war noch ganz nass, und dazu auch noch sehr unwuchtig, die schmale Seite hat einen Durchmesser von 27 cm die breite Seite hat 30 cm. Wie gut, dass die VICMARC VL 175 eine stufenlose Drehzahregelung hat. Ich habe eine Seite zwischen den Spitzen plan gedrechselt, dann eine Planscheibe draufgeschraubt und mit der mittlaufenden Spitze unterstützt. Meine Frau hat sich sehr über die neue Weihnachts-Dekoration gefreut.
Viele Grüße von Rudi Quendt



November 2016: Warensortiment von Hartmuth Engels

Neugierige Zuschauer hatte Hartmuth Engels beim Herbstmarkt in Troisdorf. "Sie sehen hier nur heimische Hölzer" zeigte er auf das Warensortiment aus rot geflammtem Wacholderholz oder überraschend grau getönter Eiche. Schalen und Gewürzmühlen entstehen auch aus Hölzern, in denen Baumpilze ihre Spuren hinterlassen haben. "Jede wird anders", so Engels.

Kölner Stadtanzeiger vom 10. Oktober 2016



Oktober 2016: Dose von Manfred Rogler

Maße: h = 13,5 cm / Ǿ = 13 cm
Holz: Erle (Alnus)
Oberfläche:
- mehrere Spiritus-Beizen
- mehrere Schichten Acryl-Lack

Nochmals herzlichen Dank und Dir, Anke und dem gesamten DNS-Team einen wunderschönen Tag,
Manfred



September 2016: VL240 von und mit Kerstin und Torsten

Ihr Lieben,
wir und Vicky sind gut zuhause angekommen, sie (die VL240) ist schon aufgebaut und die ersten Späne sind schon geflogen :-)
E i n e w u n d e r b a r e M a s c h i n e !
GLG von Kerstin und Torsten



August 2016: Tisch aus Bergahorn von Edgar Waldner

Tisch aus Bergahorn Ø 115 cm H 85 cm

An der VL 240 habe ich eine Riesenfreude!
WALDNER
SCHÖNES AUS HOLZ
Tischlerei & Bildhauerei
Edgar Waldner aus dem Bregenzerwald



Juli 2016: Drechselregal von Horst Bauer

Hallo nach Neckarsteinach!
Beiliegend sende ich Euch ein paar Bilder der neun VL 150 und einiger Exponate von Ralf und mir.
Da die Drechseleien mit der Zeit sehr viel wurden, habe ich mir beigefügtes Regal gefertigt und zur Unterstützung meiner Beine noch eine Stehbank, denn die meiste Zeit des Tages verbringe ich in meiner Werkstatt!
Viele Grüße an alle.
Horst



Juni 2016: Vase von Josef Hummel

Wer auf der Spur des Meisters wandelt,
geht trotzdem seinen eigenen Weg.
Josef Hummel


Das gelernte in Phil Iron´s Kurs umgesetzt und eine Vase aus nasser Zwetschge geschaffen mit einem einzigartigen dekorativen Rindeneinschluß
Höhe: 34cm
Durchmesser max.: 13cm
Chestnutbeize: braun, rot, orange, gelb
Innenfarbe: schwarz Acryl
mehrfach lackiert

….verbunden mit einem großen Dank an Phil Irons!



Mai 2016: Keramikröhre von Ingeborg Beinert

Mit dem Drechseln habe ich begonnen, weil ich bei meinen Keramikgefäßen Ton und Holz vereinigen wollte.
Ähnlich wie beim Drechseln wird der Ton auch im Drehen geformt.
Durch den Raccubrand erhielt die blaue Röhre die typischen schwarzen Brandspuren.
Mit einem gedrechselten Boden aus Apfelholz und einem eingesetzten Zapfen wurde sie zum richtigen Gefäß.
Liebe Grüße auch an die anderen dnsler

Ingeborg Beinert
info@studio-beinert.de



April 2016: Mühlen von Hamburger Jungens

Lieber Martin,

dass ich mit Kindern und Jugendlichen, die bei uns zu Gast sind, in deren Ferien auch drechseln anbiete, habe ich schon erzählt.
Jetzt bin ich aber sehr stolz auf meine beiden Hamburger Jungens und schicke Dir zwei Fotos.
Sie haben nach drei Jahren Übung diesmal eine Pfeffermühle und eine Muskatmühle gedrechselt.
Mit ein bisschen Hilfe von mir, aber nur für die Reihenfolge der einzelnen Schritte.
Alles andere haben sie selber gemacht... und sind stolz wie Oskar!

Drechseln das Spass!

Herzliche Grüße

Niko Leendertz



März 2016: Mühlen von Gerhard Pulg

Liebes dns-Team,

eure Bauanleitung für die Mühlen ist genial!!! (siehe beigefügtes Bild)
Das gleiche gilt für den Mühlenausdrehkopf und den Prüfdorn - einfach Klasse.
Mit so einer Anleitung und der passenden Technik macht das Drechseln wirklich Spaß.
Ich habe gerade online Nachschub bei euch geordert, da Freunde, Bekannte und natürlich die Verwandtschaft meine Mühlen sich als "Mitbringsel" wünschen.

Herzliche Grüße
Gerhard Pulg



Februar 2016: Eschenblock von Eduard Heigl

Hallo liebes DNS-Team,
anbei ein Foto aus meiner Werkstatt.
Ich habe heute ein wirklich großes Stück Holz auf meiner Drechselbank bearbeitet und wollte Euch das kurz zeigen. Den ca. 65 KG schweren Eschenblock konnte ich auf meiner VICMARC VL 300 ohne Probleme drechseln.
Mit der Maschine, die ich schon seit 1999 besitze bin ich immer sehr zufrieden.
Sie läuft jeden Tag viele Stunden im gewerblichen Einsatz. Leider hat sie keinen Betriebsstundenzähler, aber ich habe es mal hochgerechnet und bin auf etwa 30.000 Stunden gekommen und das ohne eine Reparatur.
Viele Grüße aus Ettal
Eduard Heigl



Januar 2016: Brieföffner von Berthold Greiner

Das ViD Tool ist, seit ich es habe, meine Lieblingsröhre. Zusammen mit der neuen Handauflage einfach nur gut.
MfG Berthold Greiner



Dezember 2015: Marktstand von Josef Hummel

Hallo Martin und dns-Team!
Am Wochenende hatte nun zum ersten Mal einen kleinen Markstand beim "40. Öhringer Hobby- und Bastelmarkt" in der Kultura-Halle in Öhringen und bin immer noch sehr erfreut über den positiven Verlauf!
Herzlichen Dank nochmal nach Neckarsteinach für Euer gutes Material und für das was ich bei Euch gelernt habe und noch lerne, verbunden mit dem Wunsch für Euch nach einer hoffentlich ruhigen Weihnacht und einem super Start ins 26. Jahr.
Liebe Grüße von Josef



November 2015: Twister aus Mooreiche von Hermann-Josef Theisgen

Hallo Martin,
Deine alte Wirkungsstädte Hildesheim hat in diesem Jahr 1200 jähriges Jubiläum.
Vor ein paar Jahren hat man geschichtsträchtigen Boden in Hildesheim ausgebuddelt und Mittelalterliche Eiche der Stadtbefestigung ausgegraben.
Diese habe ich im Jubiläums-Twister verarbeitet. Mit Red Heard eine tolle Kombination.
Herzliche Grüße aus Hildesheim
HeJo



Oktober 2015: Pfeffermühle von Rafael Casser

Ein Prachtstück,
Pfeffermühle mit Wespentaille!
Bestehend aus amerikanischem Kirschbaum mit Ebenholzknopfeinlage,
31 cm hoch, Drehknopfdurchmesser 7,5cm,
Aufstandsdurchmesser 5,5 cm, Wespentaille 3 cm,
Schattenfuge zwischen Ober-und Unterteil mit doppelten Brandreif.
Zum Nachbau empfohlen
Liebe Grüsse
Euer Rafael (der Alte)



September 2015: Ahornschale von Patrick Rapp

Schale Ahorn, nass gedrechselt, mehrschichtig gebeizt, getrocknet und lackiert.
Ø 430mm x 80mm



August 2015: Salzstreuermühle von Dirk Bastian

Hallo Martin!
Der Tag im Büro heute war ganz schön zäh.
Ich war heilfroh, als ich endlich in die Werkstatt konnte.
Ich habe heute endlich mal die "Salzstreuermühle" angehen können.
Anbei ein Foto. Hat auf Anhieb funktioniert :)
Liebe Grüße aus Bennhausen
Dirk



Juli 2015: Die erste Vicmarc VL 240el mit elektrohydraulischer Höhenverstellung von Josef Hummel

Hallo dns-Team,

der Versuch ist gelungen. Die Bulldog hat ihren Platz gefunden als erste elektrohydraulisch höhenverstellbare Vicmarc.

Die Unwucht von einem ca. 20kg schweren Naßholz hat der Versuchskonstruktion keinerlei Schwierigkeiten bereitet. Die Maschine thront sicher auf einer nicht mehr benötigten Behandlungsliege, die für diesen Zweck umgebaut und mit einer 5,5 cm dicken massiven Kiefern-Tischplatte ausgerüstet wurde. Außerdem steht das ganze auf schwingungsabsorbierenden Maschinenfüßen. Die Drehzahl immer der Unwucht angepasst sorgt für begeistrungssteigerndes Drechseln. Und die elektrohydraulische Höhenverstellung ist eine Wohltat für die Wirbelsäule. Außerdem kommt sie zum Einsatz bei den unterschiedlichen Drechseltechniken wie z.B. das Drechseln von Hohlgefäßen mit den Woodcut-Hohldrehwerkzeugen bei denen die Bank höher gestellt wird.

Der Probelauf ist erfolgreich bestanden.

Weitere Bilder und Test: http://www.drechsler-forum.de/phpbb/viewtopic.php?p=277407#277407

Nun wird die VL240el ihren festen Platz in meiner Werkstatt einnehmen und in den nächsten Jahren alles drechseln was ich mir vorgenommen habe.

Eine tolle Maschine! Eine tolle Anlage!

Danke dns! Danke VICMARC!

Josef



Juni 2015: Projekt Drechseln an der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Nürtingen

Die Schreiner der PMH Schule haben sich eine Eigenkonstruktion für Ihre 3 VICMARC s überlegt. Die gesamte Konstruktion kann auf der Hobelbank mit den Bankhaken befestigt werden und man bekommt somit ein höheres "Kampfgewicht".
Das Zubehör für jede VL 100 hat seinen festen Platz und jeder "Aufräum-Schluri" würde sofort entlarvt.
Für die Schwaben interessant war auch der niedrigere Preis der Eigenbaumodelle gegenüber der fertigen Variante.
Eins der drei Modelle wurde sogar mit einem Drehstrom-Motor und einem Frequenzumrichter ausgestattet. Gut, wenn der Hausmeister Elektriker ist ...

Vielen Dank an die Drechselstube Neckarsteinach für die vielfältige Unterstützung!

Martin Schopf
Schreinermeister und Berufsschullehrer



Mai 2015: Engel von Werner Havekost

Lieber Martin, eine japanische Gedicht-Kurzform " Haiku" genannt bringt alles an den Tag.
Jetzt versuche ich das Thema Engel anzusprechen.

"Ein Drechsler machte in seiner Stadt zum Symbol was niemand mag
und ohne Engel macht dich ein Nürnberger ganz schön platt.

Gedrechselte Rede kompliziert und kaum wahrnehmbar,
ist nur verständlich mit einer großen Engelschar.

Es gibt Rechnungen oft zu Hauf und auf dem Konto ist nichts drauf
und bevor der Vollzieher kommt ein Engel mir die Sorgen nimmt.

Herzlich Euer Werner Havekost



April 2015: Drechselbank von Ralf Gelzleichter

Hallo liebe Drechselstube,
meine neue Drechselbank ist endlich fertig und nun können die Späne fliegen. Als Sohn von einem Schlosser und nach Ausbildung Elekrofacharbeiter hat die Arbeit auch Spaß gemacht.
Vielen lieben Dank für Beratung und Service.

​ Mit freundlichen Grüßen
Tischlermeister
Ralf Gelzleichter



März 2015: Werkstattbesuch

Hallo Martin,
Schau dir mal das Foto an, ich hatte heute einen unerwarteten Werkstattbesuch.
Das nette Kerlchen meinte, er müsse überprüfen, ob ich meiner Bulldog genügend Auslauf gebe.
Ich habe ihm einen Teil meiner "Wochenarbeit" gezeigt und er war zum Glück zufrieden und ich darf mich weiter um sie kümmern :)
Liebe Grüße
Dirk Bastian



Februar 2015: Austernfischer von Randolf Pohl

Hallo Martin,
Jetzt ist der Austernfischer fertig geworden.
Den Körper ist in 3 Ebenen gedrechselt. Also zuerst mittig die Körperform, dann hinten 1 cm aus der Mitte versetzt wegen des Schwanzes und dann vorn ebenfalls 1 cm aus der Mitte wegen der Brustkrümmung und des Halses. Anschließend viel Schleifarbeit.
Herzliche Grüße Randolf Pohl



Januar 2015: Dose von Markus Wisker

Nach dem Einsteigerkur September 2014 konnte ich fleißig üben und auch schon gute Fortschritte machen.
Zuerst habe ich ca. 15 Schalenrohlinge vorgedrechselt und eine Schale fertig gedrechselt.
Danach entstanden einige Kreisel und schließlich diese Dose.

Als Erstes habe ich eine Skizze von der Dosenform angefertigt. Eine Bemaßung diente mir bei der Arbeit an der Drechselbank als Richtwert.
Unterteil Mahagoni, leicht hinterdreht. Deckel aus Eiche. Griff Mooreiche mit geschälter Eiche-Baumperle, Oberfläche geölt.

Übrigens:
Meine VL 175 läuft wie 'ne Eins, das selbst gebaute Untergestell habe ich mit Betonsteinen beschwert.



Dezember 2014: Obertonflöten von Max Brumberg

Die Hingabe zur Musik und die Liebe zur Natur haben Max Brumberg zum Flötenbau geführt. Aus Materialien wie Holunder, Hasel und Wacholder baut Max Brumberg auf seiner VL150 Obertonflöten in alter Tradition. http://www.maxbrumbergflutes.eu/



November 2014: Weihnachtsüberraschung von Michael Opitz

Liebe Drechselfreunde, heute erhaltet Ihr mal ein paar Bilder zu Eurer Rubrik "Kundenfotos". Eins zeigt das komplette Programm an Weihnachtsüberraschungen mit denen ich Freunde, Nachbarn und Verwandte zu erschlagen gedenke, das zweite ein absolutes Highlight, ein Nußbaumzwiesel als Schale mit 55 cm Durchmesser und 8 cm Dicke mit Rinde! Jetzt geht' erstmal für drei Monate nach Brasilien in die Ferien - ob ich das ohne Drechseln aushalte, weiß ich noch nicht. Vielleicht baue ich mir dort ja auch eine zweite Drechselstube auf. Wer weiß, dann kann VICMARC eine zweite VL 175 nach Espirito Santos liefern ... Euch und allen anderen Drechselkollegen wünsche ich schöne Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr. Michael Opitz



Oktober 2014: Drechseln für Kinder

In Königswill, nur einen Steinwurf von der alten Wikingersiedlung Haithabu bei Schleswig entfernt, veranstaltete Bunde Wischen e.V. am vergangenen Sonntag seinen Apfeltag. Der Programmpunkt "Drechseln für Kinder" erwies sich als echte Attraktion: Nicht nur die Kinder fanden die Arbeit an der archaischen Wippdrehbank faszinierend - eine tolle Werbung für die Drechslerzunft! Text Claus Müller, Fotos Michael Packschies



September 2014: dns-Junior von Ömer Dogan

dns-Junior aus Red Heart und Nußbaum (schwarz gebeizt), geölt und poliert mit Friction Polish



August 2014: Wagenrad von Hermann Resch

Hallo Martin,
da siehst du wozu man ein VICMARC-Futter auch noch verwenden kann.
Aus dem alten sehr unwuchtigen Wagenrad wurde eine schöne große Deckenlampe!

Beste Grüße aus Saalfelden

Drechslerei Hermann Resch



Juli 2014: Harley-Davidson von Kai Reinhardt

Hallo,
es waren zwei wunderbare Tag bei Euch. Mit sehr viel Spaß und unglaublicher Fachkompetenz habt ihr mit Rücksicht auf jeden einzelnen Teilnehmer eingegangen und so jeden einzelnen gefördert und gefordert. Danke Martin, Thomas und Walter für das tolle Training. Ein besonderer Dank gilt Anke für die vorzügliche Verköstigung in den Pausen.

Was bleibt…
Ist die Sucht aufs drechseln die durch Euch entflammt wurde. Der Beginn ein Leidenschaft mit den Händen und dem Kopf wunderbare Dinge zu erschaffen. Wie sagte einst Michelangelo „Der David war immer schon da gewesen. Ich musste lediglich den überflüssigen Marmor um ihn herum entfernen.” Im übertragenen Sinn haben wir jede Menge überflüssiges Holz entfernt und einzigartige Kunstwerke erschaffen. Toll war‘s.

Bis zum Fortgeschrittenen Kurs

Kai



Juni 2014: Küchenhelfer von Dirk Bastian

Hallo Martin,
ich habe nächsten Samstag meinen ersten Markt, in der Nähe von Simmern, da kamen deine Neuheiten für die Küche genau richtig!

Die Küchenhelfer sind aus: Hainbuche mit Brandreifen, geölt und gewachst; Eiche aus dem Bennhauser Wald, geölt und Räuchereiche ebenfalls geölt.
Die Griffstücke habe ich auf meiner VICMARC- VL150 zwischen den Spitzen gedreht. Gebohrt wurden die Löcher ebenfalls mit der Drechselbank und danach die Metallteile mit Epoxi eingeklebt und fertig.

Endlich schöne "Küchenhelfer", die man vernünftig in die Hand nehmen kann...

Liebe Grüße aus Bennhausen
Dirk



Mai 2014: Bunte Hohlgefäße von Patrick Rapp

Hier noch ein Foto meiner bunten Hohlgefäße! Inspiriert durch Phil Irons habe ich dann selber noch weiter ausprobiert und eigene Erfahrungen gesammelt. Ich habe inzwischen ca. 40 Gefäße aus Ahorn mit einer Wandstärke von ca. 5 mm gedreht, mehrschichtig gebeizt und lackiert. Liebe Grüsse Patrick



April 2014: Mümmelmann von Stefan Gramlich

Hallo Martin, hallo Anke!
Euch und dem gesamten Team von der Drechselstube wünsche ich ein frohes und gesegnetes Osterfest.
Anbei ein kleiner Gruß aus meiner Werkstatt, wo sich doch tatsächlich einer dieser Mümmelmänner herumgetrieben hat...
Liebe Grüße aus dem kalten Walldürn
Stefan Gramlich



April 2014: Vögel von Werner Havekost

Liebe dns-ler!
Weil bald alle Vögel wieder da sind, habe ich ebenfalls welche gemacht.

Wie schnell die Blütenpracht vorbei ist, mahnt Erich Kästner:
A u s d e n Z w e i g e n f ä l l t v e r b l ü h t e r S c h n e e.

Liebe Grüßee aus Roth

Werner Havekost



März 2014: Glenn Lucas neue VL300 und VL240

Hi Martin,

I received my new VL300 this morning and just want to say that these lathes keep getting better and better. The casting quality is so crisp and superb and I like the new toolrest.
Well done on a superb new product ... I am looking forward to seeing the new VL240, when I visit you at the end this month.

I also look forward to upgrading all my Vicmarcs in the future to the newer models.

Best wishes ,
Glenn

Glenn Lucas Woodturning
Flanders Cross,
Garryhill, Bagenalstown,
Co. Carlow, Ireland.
http://www.glennlucaswoodturning.com
E info@glennlucas.com



Februar 2014: Honigbehälter von Peter Häffner

Lieber Martin,
letzten Sonntag war der Adapter für meine alte Maschine fertig!
Ich hab dann gleich angefangen (versucht, das bei dir Gelernte, was mir noch in Erinnerung war umzusetzen.)
Nachdem ich dann 2 bis 3 Pflästerchen auf meine kleinen Wunden aufgeklebt hatte ging ich irgendwann morgens ins Bett.
Geschafft aber glücklich, hab ich natürlich von ihr (meiner Alten) geträumt.

Hab dir ´n paar Fotos von meinen ersten Versuchen dran gehängt, (meine Frau hat sich ein Honigbehälter gewünscht, da wir ja schon von meinem Kurs so eine Honigspirale haben) als ich damit fertig war meinte sie das wäre die schönste, die sie je gesehen hat (schönes Kompliment nicht?)

So ihr Lieben, Danke nochmal, dass ihr mir dieses ermöglicht habt.

Ich Grüße Euch herzlich, bleibt schön gesund, ich will gerne mal wieder bei euch vorbei schauen, macht echt Spaß!
Peter



Januar 2014: Vase aus Nussbaum von Werner Mühlbauer aus Östereich



Januar 2014: Ein 55 cm großer Schneemann von Randolf Pohl

 



Dezember 2013: Wintergrüße von Bernhard Reiner

Hallo liebes dns-Team,

die Schneemänner und der kleine Wichtel grüßen alle Drechslerinnen u. Drechsler der Drechselstube Neckarsteinach und wünschen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Dem dns Team einen herzlichen Dank für die tollen Kurse und wünsche weiterhin viel Erfolg.

Liebe Grüße aus dem Schwarzwald
Bernhard Reiner

P.S.: Die kleinen Kerle wurden auf einer VICMARC 175 hergestellt.



November 2013: Gewürzmühlen von Steffen Schab

World Wood Design fertigt verschiedene Exklusivprodukte aus edlen Hölzern (Zebrano, Rosenholz, Olive u.v.m.) - unter anderem hochqualitative Gewürzmühlen mit Keramikmahlwerken.
Die derzeit größte Mühle ist 720mm lang und hat einen Durchmesser von 82mm an der dicksten Stelle. Dafür ist eine Spezialanfertigung des Mahlwerkes (Verlängerung) notwendig.
Das Holz, Esche-Maser stammt aus dem Hause Hutzelmann.
Viele Grüße
Steffen Schab
world-wood-design.de.



November 2013: Gewerbeausstellung von Peter Hug

Im Anhang sende ich Euch 1 Bild vom 3 tägigen Drechsler-Einsatz an unserer regionalen Gewerbeausstellung in Ziefen. Das abwechslungsweise Arbeiten an der VL 150 war ein echtes Publikumsmagnet. Vielen Kunden, Freunden und Bekannten konnten wir ein gedrechseltes Präsent überreichen.



Oktober 2013: 'Stufen' von Wolfgang Eisenmann

Das Objekt habe ich "Stufen" genannt, nach dem Gedicht von Hermann Hesse (35cm Hoch,Durchmesser 7cm)
Es soll die verschiedenen Lebensstufen mit Höhen und Tiefen, aber auch Geborgenheit und den Weg in die Ewigkeit zeigen.
Erstellt wurde es aus einer Eichenvase.
Die Kugel ist blattvergoldet und der Sockel Flammgeschwärzt.
Der Stab dazwischen ist ein Stück Chromstahl.



Oktober 2013: Drechselwerkstatt von Dirk Bastian

 



September 2013: Drechsler in Marrakesch von Markus Schneider

In meinem diesjährigen Urlaub in Marokko, bin ich in der Hauptstadt Marrakesch durch die Altstadt und die sogenannten "Souks" gelaufen. In den engen Gassen gab es eine handvoll Drechsler, die Zedernholz bearbeiteten. Dieses Holz hat einen sehr markanten, feinen Duft und soll gut gegen Motten sein. Die Marokkaner drechseln daraus tolle Anhänger für Halsketten oder lange verzierte Stäbe mit gefangenen Ringen, z.B. für den Kleiderschrank. Da sie keinen Motor für ihre "Drechselbank" haben, benutzen sie ein Seil und ein Bogen für den Antrieb. Dadurch können sie die rechte Hand nicht nutzen, um z.B. den Meißel zu heben. Als Ersatz benutzen sie hierfür den Fuß. Das einzige Eisen, dass der Drechsler auf dem Bild besitzt, ist ein Meißel. Mit dieser Technik kann er auch Löcher durch die gedrechselten Objekte bohren. Fahrt doch einfach mal hin und staunt selbst ;)



August 2013: Musikalische Schlüsselanhänger von Ulrich Ristau

Hallo Martin,
ich habe ein paar musikalische Schlüsselanhänger gedrechselt, Grundlage ist Euer neuer Schlüsselanhänger, den ich um die drei Ringe (Unterlegscheiben) erweitert habe.

Von links nach rechts:
Schallbecher - Oboe - Fagott - Klarinette - Fagott.
Fagott - Palisander und Rinderknochen - Palisander und Elfenbein -
Oboe und Klarinette - Ebenholz -

Einen herzlichen Gruß

Ulrich



Juli 2013: Twister von Thomas Sauer

Twister black und Twister graphit aus Royal White Ebony mit Wasserbüffelhorn und Elfenbein von Thomas Sauer



Juni 2013: Schachspiel von Patrick Closhen

Endlich geschafft (ich weiss gar nicht, wie lang eigentlich), hier das Resultat, welches ich dank Uwe Uhligs phantastischer Kursleitung zustande gebracht hab, plus das eine oder andere Jahr fürs Polieren ;-)

Lieben Gruß,
Patrick



Mai 2013: LIGNA 2013 in Hannover

Die angehenden Drechsler und Drechselerinnen der Berufsschule Bad Kissingen präsentierten sich mit einem 500 m² großen Messestand auf der LIGNA 2013 in Hannover.
An Drehbank Yvonne Wucherer, im 1. Lehrjahr, Ausbildungsbetrieb Drechslerei Zimmer aus Schmalkalden.
... Voller Begeisterung helfen die Auszubildenden von früh bis Abend, führen an der Drehbank vor und beantworten Fragen der Messebesucher.

Es grüßt Sie freundlichst
Wolfgang Miller
drechslerei-miller.de



April 2013: Meister Lampe von Peter Hug

Meister „Lampe“ natur oder zum Bemalen, Körper = Kugel aus Fichtenholz, ca. 110mm,
Kopf = Ei-Form aus Tuija/Birke, Durchm. ca. 45-50mm
Ohren = Form nach freiem Ermessen, Laenge ca. 110mm
Verbindungen mit Duebelstaeben 6mm.

und

Pfeffermühlen aus hellem/dunklem Hartholz (Ahorn/Sipo/Thermoesche),
gefertigt nach den Ideen und Plänen von Martin Weinbrecht.

Ganz herzliche Ostergrüsse aus der Schweiz.
Peter Hug, Ziefen



März 2013: Dufttaler von Martin Socher

Hallo Ihr Drechsler, schöne Sachen macht Ihr da und auch die Homepage ist super interessant für einen Hobbydrechsler wie mich. Mit den Resten unserer Bögen mache ich immer diese Dufttaler. Einfach aus einem trockenen Baumpilz Scheiben ca. 7 mm dick herrausdrehen und in die Scheiben einlegen. Duftöl (ätherische Öle ) auf den Pilz und schon ist der Dufttaler fertig. Mit Sicherheit schöner als diese grausligen Weihnachtsduftbäume im Auto, ein nettes Geschenk und für die Anfänger eine gute Übung. Herzliche Grüße aus dem Oberallgäu.

Martin Socher



Februar 2013: VL 200 Bettverlängerung von Peter Hug

Selbstbau einer VL 200 Bettverlängerung - raffiniert umgesetzt von Peter Hug aus der Schweiz



Januar 2013: Teelichthängeleuchter mit dns-Glaskelch von Sönke Rusch

Durchbrochener "Teelichthängeleuchter, mit dns-Glaskelch" von Sönke Rusch.
Da der Glaskelch transparent-matt ist, habe ich die Fotos wegen des Kontrastes im Garten vor dem Grün der Pflanzen und vor dem Dithmarscher Himmel gemacht,



Dezember 2012: Nussknacker und Engel von Jochen Berg

Nussknacker und Engel aus Fichtenholz, gedreht von Jochen Berg aus Koblach in Österrreich.
Der Nussknacker wurde in Anlehnung an den dns-Bauplan (Entwurf Uwe Uhlig) als XXL-Version gedreht.
Er ist 85 cm hoch und 9,4 kg schwer.

Der Engel "lehnt" sich an eine Skizze von Hans Reichelt, dem ehemaligen Designer der VERO (Kombinat Holzspielwaren Olbernhau) an.



November 2012: Fotos des Monats von Helmut Gerhäuser

Fotos des Monats von Helmut Gerhäuser



Oktober 2012: Atomium

Foto von einem mit dns-Werkzeugen gedrechselten Atomium (aus Buche, Ahorn, Eibe, Mahagoni). Freundliche Grüße Harald Köhler



September 2012: 85kg Ulme

Einmal im Leben kommt man an solches Holz.
In Europa ist eine Ulme schon fast eine Rarität.
Der Rohling hatte ca. 85 kg und war nur zu zweit auf der Bank zu montieren.
Die VL 300 hat das völlig klaglos weggesteckt, keine Vibrationen, kein Rütteln oder Tanzen der Maschine.
Gestochen hab ich die Schalen mit dem Kelton Schalenstecher, die größte Schale hat außen 56 cm.
Viele Grüße
Stefan



August 2012: VL 150 mit selbstgeschreinertem Unterbau von Karl-Heinz Volland

Unterbau aus 20 mm Bausperrholz gestrichen und mit einer 45 mm Buchenplatte mit Ausschnitt für die Späneentsorgung in eine abgeschnittene Papiertonne.

Der Motor ist in dem linken Unterbauteil unter der Platte befestigt. Im rechten Unterbau ist der Frequenzwandler untergebracht.

Den Support habe ich als gebrauchtes Teil erworben und mit geringem Aufwand verschiebbar auf dem Bett der VL 150 montiert.

Mit freundlichem Gruß
Karl-Heinz Volland



Juli 2012: Schale mit „rocking vessel effect“

Inspiration: Rocking Vessel mit Mark Hancock

Inspiriert durch den besuchten Kurs Ende März wollte ich einer bereits länger in meiner Werkstatt liegenden vorgedrechselten Schale den „rocking vessel effect“ auf der Aussenseite verleihen.

Die Maße sind 45cm breit und etwa 20cm hoch, und das Holz ist gestockte Kastanie, das bereits beim Trocknungsvorgang leichte Einrisse zeigte.

Innen wurde bis etwa 180er Körnung geschliffen, so dass ein großer Kontrast von grober Aussenstruktur zu feinerem Innenbereich entstand. Geölt wurde mit Danish-Oil von Rustins sowohl Innen, als auch Aussen.

Viele Grüße,
Klaus Kirchner



Juli 2012: Trompeten-Dämpfer von Annegret Schaub

Seit dem 17. Jahrhundert schreiben zahlreiche Komponisten Trompeten mit Dämpfern vor, so z.B. Claudio Monteverdi in „Orfeo“ (1607).
Nachdem ich mir in dns-Kursen die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse angeeignet hatte, wagte ich mich an die Dämpferproduktion. Dabei stütze ich mich auf Dokumentationen aus Museen in Europa (Wien, Prag, Nürnberg) oder auch nur überlieferte Abbildungen und versuche die Exemplare möglichst genau zu kopieren oder zumindest in Form, Dimension und Gestaltung nach zu empfinden. Eine drechslerische Herausforderung dabei ist das Drehen des Konus, der masshaltig ins Schallstück der Trompete passen muss. Ich stelle nach Wunsch des Spielers unterschiedliche Modelle her, die einen Halbton oder einen Ganzton transponieren (Bohrung, Durchmesser des Konus). Die Wicklung garantiert, dass der Dämpfer während der Aufführung sicher nicht herausfallen kann (was für den Spieler und damit auch für mich eine peinliche Katastrophe wäre).
Die Foto zeigt das Barocktrompetenensemble des Freiburger Barockorchesters anlässlich der Tournee zur Orfeo-Aufführung von Claudio Monteverdi von Dezember 2011.
Das Holz der Dämpfer ist hier Birne, Zwetschge und Nussbaum.

Reigoldswil, den 8. Januar 2012



Juni 2012: Teelichter von Raimund Haselböck

Teelichter aus Banksia-Zapfen von Raimund Haselböck aus Strasshof/Österreich



Mai 2012: Vase von Roby Haas

Vase von Roby Haas



April 2012: Drechsel-Station von Heinz Baumann

Mein Schwerpunkt liegt immer noch beim Schreinern, darum kann ich die Drechselbank nicht stationär frei im Raum stehen lassen. Die Drechsel-Station ist fahrbar und wird bei Nichtgebrauch mit einer Haube abgedeckt und an die Wand geschoben. In dem Unterbau ist der gesamte Drechslerbedarf untergebracht, zusätzlich noch weitere Geräte und Kleinmaschinen, die den notwendigen Ballast ergeben. Die Drechseleisen, sowie Zirkel, Steckschlüssel, Messschieber usw. sind in herausnehmbaren Tabletts versorgt. Die große Ablage vor und neben der V150 ist sehr angenehm beim Drechseln.

Nicht nur das Drechseln macht Spaß, auch das Entwerfen und Konstruieren einer passenden Drechsel-Station.



März 2012: Gesellenstück Jakob Mühlbauer

Gesellenstück Jakob Mühlbauer



Februar 2012: Hansmartin- und Blütendosen von Dietrich Sauter

Hallo Martin

ich sende dir Bilder von meinen Übungsstücken.

Eiin gutes Neues Jahr wünscht

Dieter aus Luu



Januar 2012: Gewürzmühle von Hermann Baum

Lieber Martin, liebes dns-Team,
nicht ohne Stolz möchte ich meine erste Gewürzmühle, gefertigt aus Olivenholz, vorstellen.
Obwohl ich bisher lediglich einen Anfängerkurs belegt habe,war es mir anhand der guten DNS Bauanleitung für Gewürzmühlen möglich, dieses Prachtstück herzustellen.
Überglücklich grüßt Euch
Hermann Baum



Dezember 2011: Drechslerwerkzeug

Nach unserem Telefonat habe ich das Werkzeug auseinandergenommen, um nochmal Fotos zu machen. Der MK2 Morsekonus ist handelsüblich, er wird verwendet bei Bohrfuttern, welche einen Innenkonus haben (Röhm). Nach bearbeiten auf der Drehbank kann ein Rillenlager 6202 verwendet werden. Als Axiallager wurde ein Lager 102 verwendet, das ist auf den Fotos zu sehen. So kann sich der Drechsler nach Bedarf Hilfsmittel anfertigen, die in den Leichtmetallkörper des Werkzeugs eingesteckt werden können.

Georg Mosdzien

www.drechselschorsch.de.to



November 2011: Olivenschale von Anreas Schüepp und Max Kulzer

Die beiden exzentrischen "Schalen" sind unterschiedlich tief, die dritte ist Natur. Die Platte steht auf drei Füssen aus Ebenholz mit einem Buchsbaumnagel, damit sie sich vom Untergrund abhebt. Auf dem zweiten Bild sieht man die bergsteigerischen Fähigkeiten der Holzwürmer, (oder die graphische Gestaltung des Randes durch diese Viecher). Davon ist die Schale bis auf den Schnitt hinten bedeckt.



Oktober 2011: dns-MASTER

dns-MASTER aus Palisander, Oberfläche geölt von Max Kulzer



September 2011: Bett von Jakob Mühlbauer

Dieses 140 x 200 Bett aus Esche ist in allen seinen Teilen gedrechselt. Besondere Beachtung verdienen die versetzt gedrehten Seitenteile. Die Wandlampe vollendet das Gesamtbild. Ihr ausgefallener Schattenwurf trägt zu einer gemütlichen Atmosphäre bei.



August 2011: VL300-Untergestell

Hallo Martin,

Ich hatte mal einen Grundkurs bei euch gemacht und ein VL 300 ohne Untergestell gekauft.
Ich habe das Gestell gebaut, schau' wie schön es geworden ist!

Lg Joseph aus Indonesien



Juli 2011: fünffache Blume

Hallo liebes dns-Team,

habe in Euren Kundenfotos gestöbert und dachte mir, ich schicke Euch auch mal etwas von meinen Werkstücken. Bin begeisterter Hobbydrechsler und immer wieder auf der Suche nach neuen Anregungen.
Mein letztes Objekt war eine fünffache Blume, die ich Euch nun im Anhang schicke.

Folgende Hölzer habe ich verwendet: Ahorn, Esche, Zarges, Canadischer Nussbaum und Nussbaum gebeizt mit Essig.

mit freundlichen Grüßen

Michael Feldengut aus Peterswörth



Juni 2011: Drechsel-Atelier

Die Enstehung von meinem Atelier.

Ich liebe es von Kindheit an, an der frischen Luft u. mit Tageslicht zu arbeiten.

Als der Wunsch aufkam das Drechseln zu erlernen, beschlossen wir (ich u. meine Frau) auf dem Platz wo früher mein Bienenhaus stand, ein Atelier einzurichten. Aus Bruchsteinen baute ich eine kleine Mauer sowie 2 Stützfundamente.
Die Grundfläche d.h. Bodenbelag aus Bohlen auf Lagerhölzer in Splitt beträgt ca. 5.20m breit u. ca. 3.20m tief.
Die Dachfläche steht 80 cm über die Grundfläche hinaus u. ist als zusätzliche Raffinesse noch nach außen gebogen. Durch die Überhöhung am Dachrand 2,90 m hoch dringt Licht u. Sonne bis 14.00 Uhr voll ein.

Die Drechselmaschine habe ich mit Erdankern fixiert d.h. 4 Winkeleisen vom Bauhof ca. 1.20 m in die Erde gerammt. Ich arbeit hier inmitten v. blühenden Sträuchern, Bäumen u. Pflanzen.
So das wäre die Geschichte von dem verrückten Atelier.
Gruß
Friedrich Sänger



Mai 2011: Lindenholzplättchen von Jakob Mühlbauer

Gebeizte dünne Lindenholzplättchen



April 2011: Olivesche von Christian Masche

Hauchdünn ausgedrehte Objekte aus Olivesche, ca 1,5 mm Wandstärke und 250 mm Länge.



März 2011: Untergestell für VL 100


Der Aufbau des Gestells in einer 20sekündigen Animation:

Der Aufbau der "nackten" Vicmarc VL100 hat mich etwas Kopfzerbrechen gekostet. Das Ergebnis sollte transportabel sein, die Einzelteile tragbar, schnell und möglichst ohne Werkzeug aufzubauen, und überhaupt praktisch für Märkte oder ähnliches sein. Dabei robust...
Der Kasten, in dem die Motorwippe befestigt ist, hat seitlich zwei bequeme Grifflöcher, und auf der Rückseite noch eine Steckdose, so dass eine Lampe ohne Verteilerkabel angeschlossen werden kann. Das ganze lässt sich weiter zerlegen, bis man nur noch das Untergestell stehen hat.
In das Untergestell passt unten wieder die VL100, so dass die Bank beim Transport im Auto einen sicheren Platz hat.
Die Scharniere sind stabile Türscharniere. Auf der Vorderseite kann die Wippe fixiert werden, damit der Motor nicht immer am Riemen hängt - wichtig vor allem auch beim Transport. Als provisorische Lösung hatte ich hier erst Flügeschrauben, aber auf Dauer ist das nicht schön - daher habe ich die Bank eingeweiht, indem ich die passenden Knöpfe gedrechselt habe. Damit man sie aufschrauben kann, sind Rampa-Muffen eingesetzt. Holz der Knöpfe: Speierling - etwas Noblesse braucht die kleine Vicmarc schon...


Und hier der erste Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt - in dem Fall ohne Untergestell, dafür gab es keinen Platz, aber es war auch nicht nötig.

Matthias Daigl



Februar 2011: Henrike Straden

Angeregt durch die tollen Kurse bei Euch hab ich recht schnell festgestellt, daß ich viel Spass an grossen Objekten habe.

Ich drechsle mittlerweile fast ausschliesslich mit nassem Holz - gerne auch spezielle Stücke mit Aststellen, Rindeneinwachsungen, Holz aus dem Wurzelbereich o.ä.

Daraus versuche ich harmonische Hohlformen herzustellen, die zwischen filigraner Dünnwandigkeit und Rustikalität variieren. Meine VICMARC lässt dabei keine Wünsche offen - mehr dazu unter www.dreh-werk.ch



Januar 2011: Miniaturwerkstatt von Achim Wiedemann

Der Maßstab 1:13 ließ sich noch gut bei den Werkzeugen anwenden ohne nur noch mit der Pinzette und Lupe arbeiten zu müssen.

Alle Teile die rund sind wurden auf der Drechselbank hergestellt. Sandstein , Plexiglas, Rinderknochen für die Schubladengriffe sowie die Ponalflasche, Messing für Kleinteile und Uhrenpendel, verschiedene Obsthölzer und Nussbaum fanden dabei Verwendung.

Am Ende war die Werkstatt so voll , das man real Mühe hätte darin zu arbeiten. Die beweglichen Teile der Hobel- und der Drechselbank sind funktionsfähig, wenn auch bei der Drechselbank Masse am Schwungrad fehlt.

Als Anmerkung am Rand, einige technische Kniffe aus Ihren Katalogen und von Ihrer Web- Seite halfen manches Problem lösen.

Achim Wiedemann



Dezember 2010: Weihnachtskrippe von Harald Köhler

Diese ganz besondre Ausführung einer Weihnachtskrippe schickte uns unser Kunde Herr Harald Köhler. Vielen Dank dafür.



November 2011: Stuhl von Anne Bergerfurth

Gedreht mit der Lieblings-26-Schalenröhre! Gesamthöhe des Stuhls ca 80 cm, Durchmesser ca 45 cm



Oktober 2010: Pencilinos

Bilder der neuen Pencilinos die ich natürlich sofort nach Erhalt gemacht habe.
Einmal Acryl-blank und einmal geräucherte Eiche mit Chestnut Liming Wachs behandelt.

Viele Grüße Klaus Kirchner



September 2010: Bernhardiner-Fässchen

1l Bernhardiner Fässchen, hergestellt mit Drechseleisen von dns und ausgehölt mit dem dns-Ringeisen.

Drechslerei Armin Schmidt
Biel 2
CH-3956 Feschel-Guttet
Schweiz



August 2010: Apfelvase von Stefan Crede

Liebes dns-Team,

der Kurs "Colorierte Hohlformen mit Phil Irons" hat meinen technischen und künstlerischen Horizont enorm erweitert. Nach vielen Experimenten möchte ich ein Ergebniss zeigen. Apfel ca. 20 cm hoch und 8 cm breit gebeizt orange und schwarz, grundiert mit Chestnut Sanding Sealer und danach erst matt und dann mit Acryllicglanz gespräht!

Viele Grüße von Stefan Crede



Juli 2010: Schmetterling von Jakob Mühlbauer

Der Sockel ist aus Alu, der Körper aus Mooreiche, die Fühler sind Kupferdrähte mit Teakspitzen. Die Flügel sind ein Stück Zwetschge bei dem der Rand schwarz gebeizt wurde.



Juni 2010: Eichenholzschale von Matthias Daigl

... vor geraumer Zeit hatte ich Bilder von was Großem versprochen.
Nun, groß ist relativ, aber für meine Verhältnisse ist eine Schale mit 41cm Durchmesser doch schon was Großes.

Das Eichenholz habe ich vor einiger Zeit aus einem Garten einer Familie ergattern können - fragen hilft - damals vorgedrechselt, ist dann aber leider beim Trocknen ziemlich stark gerissen. Heute würde ich auf der Innenseite keinen Zapfen mehr stehen lassen. Die Risse sieht man natürlich immer noch, aber trotzdem ist das Ergebnis ansehnlich geworden. Das große Loch, wo der Stamm faul war, habe ich natürlich gelassen. Als Salatschüssel ungeeignet :-)

Wie man sieht, hat die VL175 keine Mühe mit so einem großen Brocken. Hier kam die Außendrehvorrichtung mal wieder anständig zu Ehren...
Die Drehzahl war langsam (vielleicht um die 500), das Holz war gerade anfangs sehr unwuchtig (die faule Stelle zog sich durch).

VLG,
Matthias Daigl



Mai 2010: Kontraste

Wir gratulieren Claus Schütterle, dem Gewinner des Wettbewerbs Kontraste des Eurosymposiums der Drechsler 2010 in Oberwolfach.

Dazu schrieb die Landesinnungsmeisterin Claudia Ramsteiner:

... Drechselstube Neckarsteinach, die den 1. Preis der A-Klasse spendiert hat - Einen großen Satz Drehstähle oder ein Vicmarc-Futter.
Dass der Sieger Claus Schütterle das Drechseln bei Martin Weinbrecht in der Drechselstube gelernt hat, macht die Sache richtig rund ...

Artikel aus der "Mittelbadischen Presse" vom 28. April



April 2010: Zwetschgenkugel

Hier schicke ich Dir einige Bilder von einer Kugel aus Zwetschge, die kürzlich in meiner Werkstatt entstanden ist. Mit 19cm Durchmesser reizt sie zwar die Spitzenhöhe meiner Vicmarc VL175 nicht aus - aber so ganz rund war das Holz ja nicht von Anfang an, das Stück war recht verwachsen. Das machte die Sache erst interessant.

Die Kugel entstand sozusagen unmittelbar im Anschluss an den Hohlformenkurs mit Phil. Auch wenn diese Kugel nicht hohl ist - konnte ich doch direkt einiges aus dem Kurs umsetzen. Jedenfalls ist mir das Schruppen eines unwuchtigen Teils bisher noch nie so leicht gefallen.

Inzwischen ist die Kugel natürlich gerissen, aber noch genauso schön!

Viele Grüße,
Matthias Daigl



März 2010: Drechsel-Virus von Albrecht Stammler

Schreinermeister Albrecht Stammler hat im Januar 2010 einen dns-Grundkurs besucht. Seither ist er nun vom Drechsel-Virus befallen. Das dns-Team wünscht "Gute Besserung" :-)



Februar 2010: dns-Twister

Twister mit Ebenholz und Knochen
Bocote, Schlangenholz, Makassar Ebenholz



Januar 2010: Wiener Weihnachtsmarkt

Die Mühlbauer's aus Wien sind nicht nur stolze Besitzer einer VICMARC VL300, sondern auch sehr fleißige Nutzer dieser Maschine. Alljährlich im Dezember geht es auf den Wiener Weihnachtsmarkt, um dort anzubieten, was das Jahr über in der Werkstatt produziert wurde. Dank an Anni und Werner Mühlbauer für die schönen Fotos.



Dezember 2009: Leise Drechselecke

Nochmals ein herzliches Dankeschön für die super schnelle Lieferung meines Traumstücks.

Die Anlieferung mit der Spedition ging reibungslos über die Bühne. Zwei Stunden später war die Maschine aufgestellt und es wurden die ersten Späne produziert. Mein Unterbau (sh. Bilder ) war fertig, und somit das aufstellen kein Problem. Zu meinem Unterbau : Ich bin kein Tischler und kein Zimmermann. Mein Beruf ist Stahlbetonbauer !!!! Da meine kleine Werkstatt in einem Holzhaus ( 4x4 m ) untergebracht ist, muß ich sehr darauf achten, vibtationsfrei zum Hüttenboden arbeiten zu können. Ich habe also 3mm Trittschall verlegt, darauf eine 16 mm starke Bodenplatte plaziert. Meine Betonständer ( 60x20x56 cm ) wiederum auf 3 mm Trittschall gestellt. Als Maschinenauflage dient eine 3 cm starke Multiplexplatte, die mit 12 mm Schlüsselschrauben auf den Betonpfeilern verankert ist. Das Ergebnis ist eine superleise Drechselecke.

Einen schönen Gruß von einen glücklichen Möchtegerndrechsler aus Wolfsburg.

R. Lihs



November 2009: Nußknacker und Oldtimer

Diesen Nussknacker habe ich nach dem dns-Bauplan gefertigt und noch ein Reservoir für Nüsse mit eingearbeitet.
Bei dem Oldtimer handelt es sich um eine Vorlage aus dem Buch Autoklassiker vom Th. Schäfer Verlag mit diversen Abänderungen.
Der Nussknacker und der Oldtimer sind aus mehreren verschiedenen Hölzern hergestellt.

Beide Produkte habe ich mit Chestnut-Foodsave-Finish endbehandelt, weil dieses Mittel eine schöne Oberfläche ergibt und im Gegensatz zu vielen anderen Produkten nicht steif wird.
Dies verwende ich für alle Kinderspielsachen und gedrechselte Schalen.
Ich arbeite seit 2 Jahren damit problemlos.

Mit freundlichen Grüßen Siegfried Hill



Oktober 2009: Fliegenfischer

Ohne meine Vicmarc VL 175 könnte ich mir nie so schöne Korkgriffe für meine Fliegenruten bauen und damit erfolgreich auf Lachs fischen.

Werner Nössing
www.flyonly-projekt.de



September 2009: Hirtenstab

Hirtenstab für den Bischof von Hildesheim
Material: Wenge-Schichtholz (für die Krümme), afr. Elfenbein, Messing, Gold

Christoff Guttermann. Der Elfenbein-Nodus und die Aufnahme dafür wurden auf einer VICMARC VL 100 gedreht
Kreiselmacher



August 2009: Woodcut trifft Tormek

Es handelt sich um eine tiefe Schruppröhre mit 37 mm Aussendurchmesser! Viel mehr passt nicht mehr!

Viele Grüße
Stefan Crede



August 2009: Untergestell-Selbstbau

Unser Kunde, Uwe Weigel, war schon mit dem Foto seines selbstgebauten VL 175 Untergestells im Katalog Nr. 6 auf der Seite 45 vertreten. Nun hat er aufgerüstet und der Kfz-Meister aus Mosbach hat uns dazu folgendes mitgeteilt:

...."es war mal wieder eine Herausforderung für mich, den Unterbau zu der tollen Drechselmaschine VL 300 zu entwerfen und zu bauen. Nach wochenlanger harter Arbeit, die mir jedoch sehr viel Spaß bereitete, habe ich es endlich fertig gestellt. Ich habe sie nun schon ein paarmal ausprobiert und bin sehr zufrieden, besonders die Laufruhe beeindruckt mich sehr. Das Untergestell wurde aus Vierkanteisen und die Zwischenräume aus 30 mm starken Multiplexplatten gefertigt. Außerdem habe ich einen 2,2 Motor mit der dazugehörigen Frequenzsteuerung eingebaut.

Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bedanken.

Mit freundlichen Grüßen Uwe Weigel"



August 2009: Ahornschale

Ahornschale Außenform gedrechselt und bis 240 geschliffen. Das Oberteil und seitlich etwa 2-3 cm runter mit Sanding Sealer von Chestnut gestrichen, nach dem Trocknen zwischen geschliffen mit 240 Schleifleinen. Gebeizt mit Chestnut-Beize, dann die Mulde gedrechselt, schleifen der Mulde und der Außenform bis 400, danach die ganze Schale mit Chestnut Finishing -Öl geölt. Natürlich wurden die Chestnut Produkte beim dns- Fachversand gekauft gekauft J Maße der Schale Außendurchmesser 41,5 cm, Höhe 6 cm, Innenmulde 18,5, Tiefe der Innenmulde 3 cm , Kugeln 4 cm /5 cm / 6cm. Freihand nach Schablone gedrechselt Toleranz im 1/10 mm Bereich. P.S. Kugelkurs bei Florian Scharf/dns Liebe Grüße Peter Sternischer



Juli 2009: Drechslernachwuchs

Martin Dripke, Marlom und Marvin beim Spänefangen



Juni 2009: dns-Twister mit Cocobolo und Zebrano

Hallo Martin,

der Kurs mit Uwe war wieder erstklassig. Die Atmosphäre bei Euch gefällt mir immer wieder und Ankes Servierwagen war wie gewohnt gut bestückt. Danke nochmals.
Nachdem meine Frau den Kugelschreiber aus dem Drechselkurs ohne zu fragen sofort für sich in Anspruch nahm ( Oh danke Schatz....), war ich gezwungen für Nachschub zu sorgen. Den ersten habe ich aus dem von Euch vorbereiteten Kantel gedrechselt, wobei ich keine Ahnung habe was das für Holz ist. Der zweite ist aus Zebrano. Das Vorbohren der Spitze mit drei verschiedenen Bohrern war schon etwas heikel, aber mit Geduld und Spucke.....

Ich denke und hoffe, Euer Mut das Projekt anzugehen wird sich auszahlen.
Viele Grüße aus Südbaden
Gunther Bischoff
79618 Rheinfelden



Mai 2009: Untergestell-Selbstbau

Hallo DSN-Team,

Nachdem ich im diesem Sommer die VL 300 bei euch erworben habe, schicke ich euch ein paar Bilder, aus denen hervorgeht, wie ich die Frage des Untergestells gelöst habe.

Bei Bau habe ich mich an Martins Empfehlung gehalten. Die Machine steht auf 4 Eichenfüßen (600 x 130 x 120 mm), die mit der dreifach verleimten Platte und den eingelassen Seitenwänden der ganzen Sache das nötige Gewicht und die erforderliche Stabilität verleihen.
Nun kommt die Zeit des Übens und ich bin sicher, dass sich Bedürfnisse einstellen, die meinen Kontakt zu dns intensivieren.

Ein angenehme Arbeitswoche
wünscht Euch
Georg Klein



April 2009: Bergahorn-Rohling

Eduard Heigl mit einem 60 kg schweren Bergahorn-Rohling an seiner VL 300 Bj 1999.



März 2009: Späne an der Drechselbank

Impressionen unserer Kundin Birgit Stadler aus Karlsruhe:

Was dem Drechsler sein scharfes Eisen, ist dem Fotografen seine 'scharfe' Kamera. Ein 'scharfer Blick' ist in beiden Fällen hilfreich.
Beim Drechseln, ebenso wie beim Fotografieren, gilt meine Liebe dem Detail. Nicht immer lassen sich zwei Hobbys so wunderbar miteinander verbinden.



Februar 2009: Gendarmen-Weihnachtsmarkt in Berlin

Hallo Herr Weinbrecht,
ich wollte Ihnen schon lange das Bild vom Gendarmen-Weihnachtsmarkt in Berlin senden, rechts steht Rainer Berndt und links ich. Wir hatten beim Drechseln mit der kleinen Drechselbank viel Freude.
Wir wünschen Ihnen weiterhin ein erfolgreiches neues Jahr.
Foto: Siebrand Rehberg, Berlin



Januar 2009: Objekte von Mirko Stefan Elfert

Als freischaffender Künstler - Schwerpunkt Objektkunst und experimentelle Bildhauerei - baue ich in meine Objekte des öfteren gedrechselte Elemente ein. So z. B. bei dem Objekt "Zeitschloss", bei dem in eine alte Taschenuhr ein Stückchen Holz von einem alten Eichenbalken eingepaßt und mit einem Schloss versehen wurde. Obwohl es zwar nicht direkt ins Auge fällt, ist jedoch das gedrechselte Holzstück mit seiner verwitterten alten Oberfläche wesentlicher Bestandteil des Objektes. Eine andere Objektreihe, bei der die Drechselkunst sehr schön als Kontrast eingesetzt wird, sind meine "Boxen". Dabei setze ich in vorgefertigte Betonwürfel kleine gedrechselte Holzdosen ein. Ihren Reiz erhalten diese kleinen Würfel durch die sowohl optischen als auch haptischen Spannungsfelder der beiden gegensätzlichen Materialien Holz und Beton. Die ganzen Drechselarbeiten sind natürlich ":-)" auf einer kleinen VICMARC VL 100 entstanden, die bei mir in Werkstatt & Atelier auch mal zum Bohren, Polieren und Schleifen ihre universelle Anwendung findet und vor allem immer noch einwandfrei läuft. Sonnige Grüße aus dem Sauerland, Mirko Stefan Elfert



Dezember 2008: Vollendete Schachfiguren

... ja ich habe es geschafft die Schachfiguren fertig zu drehen. Am Freitag habe ich den letzten Bauernrohling in Form gebracht. Das Ergebnis ist toll, auch wenn die Maße nicht hundertprozentig stimmen. Die Übung macht es irgendwann schneller, aber es ist doch schwer, maßhaltig zu drehen. Danke noch mal für den schönen Kursus, es war ein toller Kurs! Du und Anke ward auch wieder unschlagbar, und an U.U. werde ich bleibende Erinnerungen haben, genauso wie nach dem U.U. Kurs 04 im Dezember. Bis bald, Barbara Kolter



November 2008: Unterschrank für VL 100 A

"Hallo Martin, im Anhang zwei Bilder meiner VL100. Endlich habe ich Zeit gefunden, für das Gerät, Motor und Frequenzumrichter einen Schrank zu bauen. Ich bin jetzt sozusagen ab sofort für den Fortgeschrittenenkurs im März 09 im Training." Herzliche Grüße, Georg Burandt



Oktober 2008: Gewürzmühlen & Dosen

"...Die 2. Gewürzmühle aus Castello ist schon einige Zeit -und passgenau- fertig. Aus dem Rest Castello habe ich, kombiniert mit Ebenholz, eine Dose gefertigt, Ø 75 mm, h 38mm. Der scharze Fleck im Holz ist die Spur eines Wurmes, der wohl irgendwann mal im Holz war..."



September 2009:

"Das schöne an meiner Maschine ist, dass sie für den Transport und mein angeschlagenes Kreuz leicht zerlegbar ist. Die Maschine ist die ideale Ergänzung zu meiner VL 300 Langbett, sowie bei verschiedenen Anlässen außerhalb der Werkstatt (zum Beispiel: Hobbyausstellung, Handwerkermarkt)."



August 2008: Schachspiel von Roland Martin

Unser Kunde Roland Martin schrieb:
"...in 2006 habe ich Schachfiguren mit dem Escoulen Excenter-Futter gemacht. Das Schachbrett wurde geteilt damit die Figuren hinein gelegt werden können. Die Figuren und das Brett sind aus Ahorn und Zwetschge gefertigt. Das Schachspiel hat bei der nächsten Ausstellung sofort einen Käufer gefunden. Seitdem sind noch einige weitere von mir angefertigt worden. ... Viele grüße von Roland Martin"



Juli 2008: Schale aus Nussbaum

Neue Arbeiten aus der Werkstatt Roithmeier: Schale aus einem Nussbaum Wurzelstock, mit 32cm Durchmesser und 10cm Höhe! Gedreht: Nach Methode Phil Irons (one tool, 16 mm CG); zuerst auf der Planscheibe, anschließend mit dem Spannfutter VM 120. Geschliffen bis P 240 mit dem dns Power-Schleifer, danach bis P 600, von Hand und bei stehender Maschine. Oberflächenbehandlung: Chestnut FinishingOil und Chestnut WoodWax braun.

Vielen Dank für die schönen Fotos an unseren "Gästebuch-Vielschreiber" Dr. Thomas Roithmeier!



Juni 2008: Pfeifen


Ralf E. Wunderlich schickte diese Bilder an dns und schrieb:

"...Durch den Grundkurs bei Martin Weinbrecht, der mir den richtigen Umgangmit Drechseleisen und Maschine näherbrachte, ebneten sich für meine künstlerische Arbeit neue Wege, die mich letztendlich zum Pfeifenbau führten..."

Sensationell! Auf seiner kleinen VICMARC VL100el und den speziellen Pfeifenbacken schafft Ralf E. Wunderlich wahre Meisterstücke. Mehr finden Sie hier!

 



Mai 2008: Hohlgefäß


Hohldrehen mit Phil Irons

"... anbei schicke ich Dir ein Foto von einem Hohlgefäß, dass ich am Tag nach dem Hohldrehkurs mit Phil Irions gedrechselt habe. ... Trotz (oder gerade deswegen) meines "Nürnbergers" habe ich eine Menge gelernt und werde es weiter üben.

Das Bild spricht glaube ich für sich.

Meiner Tochter gefällt das neue Gefäß.
Mir hat es bei Euch sehr viel Spaß gemacht..."

Matthias Sümpelmann
(Teilnehmer am dns-Kurs
"Hohlformen aus grünem Bergahorn" mit Phil Irons)

 

 



April 2008: Traumwerkstatt

Welchem Hand- und Heimwerker
geht da nicht das Herz auf!

In dieser kleinen und feinen Keller-Drechselwerkstatt ist genügend Raum für Kreativität und Freude am eigenen Tun.
Unser Mitarbeiter, Walter Rochow, hat sich damit einen Traum erfüllt.



März 2008: VL 100 in Kinderhand

 

Pierre Deletraz aus Frankreich schickte uns diese Bilder mit folgendem Text, den wir für Sie übersetzt haben:

"Je tenais à remercier toutes votre équipe pour la qualité de votre prestation et la rapidité de la livraison. Les trois tours VL 100 sont..."

"Vielen Dank an das ganze dns-Team für die Qualität Ihrer Leistung und die schnelle Lieferung. Die 3 x VL 100 sind jetzt einsatzbereit, zur größten Freude meiner beiden Mädchen, (11 und 13 Jahre). Ich spare zur Zeit, um mir eine VL 300 bei Ihnen zu kaufen. Nochmals vielen Dank! Pierre Deletraz"

 



Februar 2008: Werkunterricht

 

Werkunterricht in der Don-Bosco-Schule
Schulleiter Walter Kuntze unterstützt seinen Schüler Marcel (Linkshänder) beim Drehen einer kleinen Schale nach Zeichnung. Das Spannfutter ist mit einem VICMARC-Sicherungsring gegen Ablauf geschützt. Dazu Walter Kuntze:
"Die "Not-Aus-Leiste" hat für mich genau die
richtige Höhe. Ich bediene sie mit
meinem rechten Knie..."



Januar 2008: Gewürzmühlen

Vielen Dank für den Anstoß, es mal mit Gewürzmühlen zu versuchen ...
Mittlerweile habe ich so an die 45 Mühlen gebaut, einige davon verschenkt, den größten Teil aber verkauft. Eine große Hilfe bei der Herstellung des Mühlengehäuses ist der 2-stufige Bohrer. Die Zeitersparnis ist enorm und es paßt auf Anhieb. Nun wird so manches Stück Holz, welches sich mitunter schon jahrelang in einer Ecke verbuddelt gelangweilt hat, zum Publikumsliebling.

Viele Grüße Rainer Mewes



Dezember 2007: Dose und zufriedene Kunden

Dose in She-Oak (australische Seideneiche)

mit Deckel aus Ebenholz. Durchmesser 14 cm, Höhe des Dosenkörpers 5 cm,

Wandstärke ca. 4-5 mm.

Entwurf und Ausführung

(auf einer VICMARC VL 200) Tom Klenner.

Zufriedene Kunden und der Beginn einer "wunderbaren Freundschaft..."
Lesen Sie hier was unser Kunde
Randolf Pohl dazu am 28.11.2007
in unser Gästebuch
geschrieben hat!


November 2007: Vicmarc Multifunktionsbacken


Multifunktionsbacken im Einsatz! Dazu unser Kunde der Drechslermeister Klaus Reef: "Es ist zwar schon fast 1 Monat her, aber ich möchte mich hiermit für die die schnelle Lieferung der VM 120-Multifunktionsbacken recht herzlich bedanken. Die Backen haben mir sehr viel Zeit eingespart und waren auch bei einem weiteren Auftrag sehr hilfreich".


Oktober 2007: Schachfiguren von Heinrich Marsch


Der fleißige Heinrich! Unser Kursteilnehmer Heinrich Marsch hat sich den Traum von selbst gedrechselten Schachfiguren erfüllt. Er schickte uns das Bild von seinem zu Hause komplettiertem Schachfigurensatz. Die Grundfertigkeiten dazu erlernte er 2006 im ersten dns-Schachkurs mit Uwe Uhlig.


September 2007: Technisch Runde Kugeln von Klaus Kirchner


Super Kugelpärchen! Gratulation an Klaus Kirchner, der uns diese Fotos von seinen technisch runden Kugeln schickte . Die Ahornkugel entstand im Kugelkurs mit Florian Scharf. Zu Hause hat Klaus Kirchner dann diese wunderschöne dunkelfarbige Kugel aus einem alten Jarrah Zaunpfahl gedreht.